Schwefelpuder

Tipps & Tricks gegen Hautunreinheiten

Haut: Gut durch den Winter

Posted on | Dezember 1, 2011 | No Comments

Frau Mayer*, warum ist der Winter so problematisch für unsere Haut?
Michaela Mayer: Vor allem die trockene Heizungsluft und die kalte Luft draußen machen der Haut im Winter sehr zu schaffen. Die Folgen kennt jeder: Die Gesichtshaut wird trocken und spannt.

Was wird bei der Pflege der Haut im Winter oft falsch gemacht?
Viele Menschen verwenden extra fettige Cremes. Das kann gerade bei empfindlicher und zu Unreinheiten neigender Haut zum Problem werden.

Was empfehlen Sie?
Verwenden Sie lieber die gewohnte Pflege. Wenn ein Spaziergang in der kalten Winterluft ansteht, sollte die Nachtcreme auch am Tag aufgetragen werden. Sie ist cremiger und zieht nicht so schnell ein. Das liegt am  Herstellungsverfahren der Nachtcremes. Ansonsten braucht die Haut noch mehr Feuchtigkeit als im Sommer. Da hilft nur: Viel Wasser trinken. Außerdem ist es wichtig, die Haut morgens und abends sorgfältig zu reinigen. Nur dann werden die Wirkstoffe der Pflege richtig aufgenommen. Schmutz auf der Haut kann zudem zu Irritationen und somit zu Rötungen führen.

Sie bieten die Pflegelinie Sulfoderm an. Gibt es für Anwender/innen im Winter etwas Besonderes zu beachten?
Sulfoderm hilft  der Haut,  ihr biologische Gleichgewicht zu bewahren. Wirkstoffe wie Schwefel und Zinkoxid lindern Rötungen und beruhigen die Haut. Das gilt im Winter wie im Sommer.

Haben Sie noch einen Geschenktipp?
Wer es noch nicht probiert hat: Unser Duschlotion mit Molke aus der Sulfoderm-Serie ist ideal für jede empfindliche Körperhaut.
_______________

* Michaela Mayer ist verantwortlich für Sales  & Marketing bei der Ecos-Vertriebs GmbH.

Comments

Comments are closed.

  • RSS
  • Twitter
  • Google +
  • Facebook